Pop-up-Ausstellung

Erzähl’ mir von Europa!

Das „European Archive of Voices“ geht ab Sommer 2022 als multimediale Pop-up-Ausstellung auf Reisen quer durch Deutschland und Europa.

Im Rahmen einer multimedialen Wanderausstellung sollen die Ergebnisse des europäischen Zeitzeugenprojekts vorgestellt werden. Kernstück der Ausstellung sind die Portraitfotografien des jungen Fotografen Maximilian Gödecke, der mit Unterstützung des Goethe-Instituts durch Europa reiste, um die im Archiv vertretenen Europazeugen, ihre individuellen Charaktere und Umwelten, sichtbar werden zu lassen. Die Portraits treten ihrerseits ins Gespräch mit thematischen Leitmotiven und Schlüsselgeschichten, durch die das Europäische Archiv der Stimmen Einblicke in den europäischen Gedächtnisraum eröffnet und das Projekt Europa vergegenwärtigt. In Zusammenspiel mit verschiedenen Audio- und Videostationen sowie interaktiven Elementen wird so das „Europäische Archiv der Stimmen“ auf vielfältige Weise erfahrbar. 

Erste Ausstellungen sind ab Sommer in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen geplant. Derzeit laufen Gespräche, um die Ausstellung anschließend im Haus der europäischen Geschichte in Brüssel zu präsentieren.

Weitere Informationen und Ausstellungsorte folgen.

Kontakt

Wenden Sie sich für Fragen oder weiterführende Informationen gerne an:

mail@max-goedecke.de

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner